Über uns

Unternehmensethik und Einhaltung von Recht

Zur Sicherung der Rechtskonformität verbessern wir laufend unser Compliance-System. Dieses System sorgt einerseits dafür, dass Gesetzesänderungen schnellstmöglich berücksichtigt werden. Andererseits gewährleisten wir damit, dass Änderungen kommuniziert werden und deren Umsetzung überprüft wird. Das Compliance Management verantwortet die Erstellung des ALPLA Verhaltenskodex und die Einhaltung sämtlicher rechtlicher Vorgaben.

Im Berichtszeitraum passierten keine nennenswerten Verstöße, es wurden keine Verfahren gegen ALPLA eingeleitet, keine Bußgelder über 1 000 Euro oder andere Strafen gegen unser Unternehmen verhängt.

Ï

WIR STELLEN SICHER, DASS UMWELTGESETZE UND -VORSCHRIFTEN IN DER GESAMTEN ORGANISATION EINGEHALTEN WERDEN UND ES KEINE VERSTÖSSE GIBT.

Seit 2015 absolvieren alle ALPLA Mitarbeitenden mit Computerzugang weltweit eine Schulung zum Verhaltenskodex über unsere eLearning-Plattform. Jeder einzelne Mitarbeiter bestätigt dabei, dass er die Inhalte gelernt und verstanden hat. Produktionsmitarbeiter ohne Computerzugang erhalten entweder direkt bei ihrer Einstellung oder in Präsenzschulungen die Informationen zum Verhaltenskodex. Insgesamt wurden bereits gut 16.000 Schulungen vorgenommen, allein im Jahr 2020 waren es rund 3.400.
 

Korruptionsbekämpfung – Verhaltenskodex

ALPLA trägt als global tätiger Konzern große Verantwortung und wird dieser Verantwortung durch eine nachhaltige Unternehmensausrichtung gerecht. Wesentliche Grundsätze sind faire und ehrliche Kontakte, partnerschaftliche Zusammenarbeit, respektvoller Umgang und gegenseitige Rücksichtnahme, Gleichbehandlung aller Menschen und gesetzestreues Verhalten. Diese Grundsätze prägen unser Unternehmen und diese Haltung erwarten wir auch von unseren Mitarbeitenden und Partnern.

Sichere und hygienische Arbeitsbedingungen sowie die strikte Beachtung der Sicherheitsregeln sind wichtige Grundlagen unserer Arbeitsorganisation. Diskriminierungen welcher Art auch immer und sexuelle Belästigung tolerieren wir nicht. Kinderarbeit akzeptieren wir unter keinen Umständen, dies stellen wir durch interne Kontrollen sicher. Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen sowie die umfassende Nutzung von Recyclingmöglichkeiten bestimmen unser Handeln maßgeblich.

Es ist für uns selbstverständlich, dass die geltenden Vorschriften der Rechtsordnung in den jeweiligen Ländern eingehalten werden müssen. Insbesondere weisen wir in diesem Zusammenhang auf das Wettbewerbs-, Kartell- und Korruptionsstrafrecht hin.

Ï